Die Wichte

Bei den Wichten finden Sie für Ihr Kind, im Alter zwischen ein und drei Jahren, einen behüteten Rahmen mit liebevoller Betreuung nach Waldorf Art. Holzspielzeug und Naturmaterialien erzeugen eine warme Atmosphäre und ermöglichen den Kindern natürliche Lernerfahrungen in einem geschützten Umfeld.

Die Kinder erhalten ein warmes Mittagessen, wobei auf biologische Ernährung Wert gelegt wird. Gekocht wird vegan und vegetarisch.

Die Gruppe mit verlängerten Öffnungszeiten findet Montag bis Freitag von 7:00-14:00 Uhr statt.

Die Ganztagesgruppe bietet Betreuungsmöglichkeit von 7:00 – 15:30 Uhr, ebenfalls von Montag bis Freitag.

Einen Überblick über die Beiträge und Ermäßigungen erhalten Sie hier.

 

Zum 1. Mai 2014 hat die Stadt Freiburg in Zusammenarbeit mit den Freiburger Kindertageseinrichtungen ein zentrales Vormerkverfahren für Plätze in Kindertageseinrichtungen eingeführt. Alle Einrichtungen greifen bei der Vergabe ihrer freien Plätze auf dieses Verfahren zurück. Die Vormerkung für einen Platz ist nur noch über dieses Verfahren möglich. Hier geht es zur offiziellen Seite der Stadt Freiburg: www.freiburg.de/kinderbetreuung

Neuanfragen können wieder ab September 2021 berücksichtigt werden.

Eingewöhnung

Eine gute Bindung

Eine gute Bindung zu mindestens einer Bezugsperson ist für jedes Kind im Kleinkindalter von großer Wichtigkeit. Sie prägt alle folgenden Beziehungen, während des gesamten Lebens. Neue Beziehungen im Kleinkindalter können nur auf dieser Basis und mit der Unterstützung der bisherigen Bezugsperson gesund geknüpft werden. Ohne diese Unterstützung setzt man das Kind einem unnötigen, sehr hohen Stress aus.

Im elterlichen Schutz wollen wir den Kindern deshalb die Möglichkeit geben die neue Umgebung zu erkunden, um sich aus eigenem Antrieb heraus freudig und sicher auf die neue Situation und neue Menschen einzulassen.

Nur die so entstandene Beziehung hat die Qualität, gut und unterstützend durch die Entwicklung jedes Kindes zu führen. Nehmen Sie sich deshalb bitte die Zeit und Gelassenheit, damit zwischen Ihrem Kind und uns eine tragenden Beziehung entsteht.

Die Eingewöhnungszeit

In Anlehnung an die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse (nach Mary Ainsworth und John Bowlby, den bekanntesten Bindungsforschern unserer Zeit) und auf der Basis  unserer Erfahrung, ist uns in der Eingewöhnungszeit für Sie und Ihr Kind Folgendes wichtig:

  1. Bitte planen Sie für sich und Ihr Kind mindestens 4 Wochen für diesen Prozess ein.
  2. Eine Bezugsperson soll das Kind in dieser Zeit in der Krippe begleiten.
  3. Die Eingewöhnungszeiten hierfür wird die Bezugserzieherin Ihres Kindes individuell mit Ihnen absprechen. Sie sollten ziemlich gleichmäßig im Tagesverlauf stattfinden – müssen aber an Ihren und unseren Terminkalender angeglichen werden.

 

Den detaillierten Eingewöhnungsplan können Sie sich gerne hier anschauen oder herunterladen.

Tagesablauf

Zeiten Was geschieht
7:00-14:00
7:00-15:30
Gruppe „Sonnengelb“ mit verlängerten Öffnungszeiten
Gruppe „Himmelblau“ mit Ganztagesplätzen
7:30- 9:00 Bring- und Freispielzeit:
Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind nicht später kommt, damit es mit dem Freispiel in den Tag starten kann. Wenn Sie schon früher (ab 7:00 Uhr) Betreuungszeit für Ihr Kind benötigen, sprechen Sie dies bitte mit den pädagogischen Fachkräften Ihrer Gruppe ab.
9:30-09:50

Morgenkreis: Im Kreis auf Kissen sitzend, machen wir mit den Kindern Fingerspiele und Lieder. Diese orientieren sich an der Jahreszeit und dem Interesse der Kinder.

9:50-10:15

Frühstück: Wir essen gemeinsam mit den Kindern ein zweites Frühstück. Es gibt selbst gebackenes Brot, Müsli oder Getreidebrei.

10:15-10:40

Wickelzeit: Hier werden die Windeln aller Kinder „gecheckt“.

Wenn nötig wird auch schon früher gewickelt. Hier achten wir selbstverständlich, wie überall, auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden Kindes.

Umzieh-Zeit: Die Kinder werden hier für den folgenden Spaziergang, dem Wetter entsprechend angezogen.

Bitte achten Sie täglich darauf, dass ihr Kind dem Wetter entsprechende Kleidung an bzw. dabei hat.

10:40-11:40

Draußen-Zeit: Wenn es das Wetter nicht ganz verhindert, werden wir täglich in dieser Zeit mit den Kindern rausgehen. Wir sind mit ihnen zu dieser Zeit in unserem Garten und umsorgen die Tiere und den Garten oder wir sind im nahen Umfeld spazieren.

11:40-12:00

Umzieh-Zeit: Die Kinder werden wieder ausgezogen. Hausschuhe werden angezogen, Hände gewaschen evtl. Windeln noch Mal gewechselt.

12:00 -12:30

Mittagessen: Wir werden gemeinsam mit den Kindern zu Mittag essen. Das bekommen wir aus der Kantine der Vianovaschule mit dem Lastenrad geliefert. Das Mittagessen ist vegetarisch, biologisch, regional und saisonal. Was es gibt, entnehmen Sie bitte dem Essensplan an der Info-Wand bei der Eingangstüre.

12:30-14:30

Schlafenszeit bzw. Freispielzeit: Die Kinder werden nacheinander im Wickelraum umgezogen und im Schlafraum zur Ruhe gebracht. Sie sollen hier, wie in der Eingewöhnung geübt, ihren Mittagsschlaf halten können. Es besteht jedoch kein Schlafenszwang. Wenn ein Kind nicht in den Schlaf findet oder erst zu Hause schläft (oftmals bei den Kindern der Sonnengelben Gruppe) bieten wir den Kindern ein ruhiges Spiel im Gruppenraum an.

Die Mittagschlafenszeit richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen der Kinder und den Absprachen mit den Eltern.

13:45

Abholzeit für die Eltern der Sonnengelben Gruppe: Die Kinder sollten um 13:45 Uhr abgeholt werden. Bitte achten Sie gut darauf, damit unsere Pädagogen noch 15 min Zeit für Organisatorisches haben und keine Überstunden machen müssen.

Aufwachzeit: Die Kinder wachen wieder auf oder die pädagogischen Fachkräfte wecken sie. Es findet im Gruppenraum ein ruhiges Freispiel statt.

14:45-15:00

Vesper: Wir vespern gemeinsam mit den Kindern. Es gibt Obst, Reiswaffeln, Brei o.ä.

15:15

Abholzeit für die Eltern der Himmelblauen Gruppe: Die Kinder sollten um 15:15 Uhr abgeholt werden. Bitte achten Sie gut darauf, damit unsere Pädagogen noch 15 min Zeit für Organisatorisches haben und keine Überstunden machen müssen.

Aufmerksam

Naturverbundenheit

Individuelle Eingewöhnungszeit

Natürliche Materialien

Außenbereich mit Kaninchen und Schildkröten